Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist Grundlage für die Abrechnung der Leistungen der Ärzte bei der Behandlung von Patienten außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung.

Ärzte dürfen in Deutschland keine eigenständig kalkulierten Vergütungen für die von ihnen erbrachten Leistungen verlangen, sondern sind gesetzlich dazu verpflichtet nach der GOÄ abzurechnen.

Die Höhe der vom Patienten zu entrichtenden Gebühren bemisst sich an der Punktzahl, den Punktgebühren, dem Zeitaufwand und den jeweiligen Umständen bei der Ausführung der Leistung.

Suchformular

Suche